Ein schöner Abschluss

DSC02161Nach fast 4 Jahren haben wir beschlossen, unseren Blog, den wir gestartet hatten, um vom Aufbau unserer kleinen Firma und den Besonderheiten der GOTS-zertifizierten Woll-Produktion zu erzählen, nicht mehr weiter zu führen. Grund dafür ist, dass es zeitlich nur noch ganz schwer für uns zu schaffen war im letzten Jahr und wir uns künftig mehr auf Facebook, Instagram und unseren Newsletter konzentrieren möchten. Der Blog bleibt aber weiterhin online zugänglich und unsere Erlebnisse können hier nachgelesen werden.

Einen schönen Abschluss hat er mit dem Artikel von Miss Knittington über Schafpatenschaften gefunden. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Miss Knittington für die stimmungsvollen Geschichten und Fotos, die spannenden Informationen und außergewöhnlichen Strick-Ideen, mit denen ihre Artikel auf ganz besondere Weise zu unserem Blog beigetragen haben!

Aber es soll jetzt kein Abschiedsschmerz aufkommen: Folgt uns doch einfach auf Facebook und Instagram, wo wir weiterhin aktiv sind. Alle wichtigen Neuigkeiten wie z. B. Informationen zu neuen Garnen, Farben und Anleitungen erfahrt Ihr außerdem über unseren Newsletter, den Ihr hier abonnieren könnt.

Happy Knitting und ein flauschiges Neues Jahr

wünschen Rosy und Patrick

 

Gut beschenkt

Egal ob für Woll- oder Tier-Liebhaber, Strick- oder Naturfreunde, ob für die Kandidaten, die „schon alles haben“ oder die Kleinen, die sich von Herzen ein Haustier wünschen – eine Schafpatenschaft ist ganz bestimmt ein ausgefallenes und vor allem sinnvolles Geschenk, das besonders gut zum Fest der Liebe passt.

Nicht nur, weil die Schafe unter dem Weihnachtsstern zu jeder Krippe und damit traditionell in den Advent gehören, sondern weil Ihr Euer Geld für einen guten, nachhaltigen Zweck investiert. Mit einer Schafpatenschaft verschenkt Ihr zudem gemeinsame Zeit und tolle Erlebnisse.

11150349_935086209858974_7636882555728961468_n

Miss Knittington zu Besuch bei den Bentheimer Landschafen des heimatnahen Arche-Hofs Emsland-Moormuseum

Nutztierrassen erhalten – mit einer Tierpatenschaft der GEH

Coburger Fuchsschaf (Foto: Beate Milerski)

Coburger Fuchsschaf (Foto: GEH)

In einem vorherigen Artikel berichteten wir bereits über die Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V. (GEH). Sie initiierte das Arche-Projekt mit über 90 Betrieben bundesweit und bietet Interessierten durch das Patenschaftsprojekt die „Möglichkeit, eine persönliche Beziehung zu Ihrem Patentierhof und einer vom Aussterben bedrohten Rasse aufzubauen.“ Somit könnt Ihr, etwa bei einem Familienausflug zum Archehof, interessante Einblicke in die Problematik der gefährdeten Rassen und deren Erhaltung in der praktischen Landwirtschaft gewinnen. Der Jahresbeitrag für eine Schafpatenschaft beträgt 100 €. Dabei verwendet die GEH das Patengeld lediglich zur Erhaltung der gefährdeten Rassen, indem sowohl aktive Tierzüchter als auch die Arbeit der GEH finanziell unterstützt wird. Zusätzlich erhalten die Paten alle drei Monate ein kostenloses Magazin mit neusten Informationen und Einblicken in die Tätigkeiten des Vereins.

Es soll unbedingt ein Pferd zu Weihnachten sein? Auch kein Problem, bei der GEH könnt Ihr Euch selber aussuchen, für welche Tiere Ihr Euch engagieren möchtet – denn schließlich sind all die alten Haustierrassen erhaltenswert.

Fröhliches Schenken, geruhsame Festtage und eine schöne Zeit mit den Patenschafen wünschen Euch

Rosy, Patrick und Miss Knittington

Folgende weitere Fotos wurden uns freundlicherweise von der GEH zur Verfügung gestellt – vielen herzlichen Dank dafür:

Coburger Fuchs Schafe (Foto: Antje Feldmann)

Coburger Fuchsschaf (Foto: A. Feldmann, GEH)

Coburger Füchse Beate Milerski

Coburger Fuchsschaf (Foto: B. Milerski, GEH)

 

 

 

 

 

 

 

Rauhwoll.Pommern 2013 Kerstin Juschkat

Rauhwolliges Pommersches Landschaf (Foto: K. Juschkat, GEH)

Rauhwolliges Pommersches Landschaf Antje Feldmann

Rauhwolliges Pommersches Landschaf (Foto: A. Feldmann, GEH)